Skip to main content

Bei der Ganzheitlichen Faszientherapie, ist der Fokus nicht nur auf die Faszie (unser Bindegewebe) gerichtet sonden vor allem auf die verkürzten Muskelketten. Man spricht auch von der Myofasziale (Muskel & Faszie betreffende) Behandlung: Hier wird die Grundvoraussetzung zur Bewegungsfreiheit in unseren Gelenken geschaffen. Verkürzte Muskulatur und entsprechend verklebte Faszien werden durch die intensive Methode, passiv in ihren optimalen Längen & Spannungszustand gebracht.

 

Die Therapie ist ursachenorientiert und setzt dort an wo Sie ihre Schmerzen nicht vermutet hätten, sie basiert auf Kenntnissen aus der Biokinematik und hat sich als WIRKUNGSVOLLE SCHMERZTHERAPIE bewährt.

 

Hartnäckige Verklebungen lassen sich gut mit Techniken des Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos therapieren.

 

Das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos ist ebenfalls eine intensive manuelle Behandlungsmethode, bei der verdrehte, verklebte Faszien gelöst werden.

 

Anwendungsgebiet:

-Akute Sportverletzunge

-chronifizierten Beschwerden wie z. B. Rücken- bzw. Schulterschmerzen

 

Vereinfacht erklärt werden Struckturschäden des Bindegewebes behoben. Der Begründer der FDM, Dr. Stephen Typaldos-Unfallchirurg(1957-2006), fand heraus, dass an Hand der unterschiedlichen Schmerzgestik der Patienten die entsprechende Fasziendistorsion (Verzerrung des Bindegewebes) unter Berücksichtigung der Symptomatik/Schmerzqualität & Lokalisation abzuleiten ist.

Die genaue (Schmerz-) Wahrnehmung des Patienten ist für die effektive Behandlung wichtig.

 

Weitere Indikationen:

 

Verstauchungen, Muskelfaserriss, Tennisellbogen, Knieschmerzen, usw.



Buchen Sie einen Termin

Bitte füllen Sie dieses formular aus um einen Termin für Ganzheitliche Faszientherapie zu buchen.


Was Patienten über Ganzheitliche Faszientherapie sagen