Skip to main content

Feedback Präventives Rücken & Gelenktraining von 3 unterschiedlichen Damen

Feedback Präventives Rücken & Gelenktraining von 3 unterschiedlichen Damen

DER EFFEKTIVE KURS DEN DEINE KRANKENKASSE UNTERSTÜTZ!

 

Es ist Dienstag Abend, ich erwarte die neuen Kursteilnehmer. Die Tür öffnet sich und 3 neue motivierte Personen, stehen in meinem Rücken & Gelenkstudio. 
In der Eröffungsrunde gebe ich einen groben Überblick, was die Kursteilnehmer in den 4 Wochen erwarten wird. Wie immer ist es spannend, denn jeder Teilnehmer bringt ein unterschiedliches Anliegen mit. 
 
Ich ändere hier bewusst die Namen, da die Damen unbekannt bleiben möchten. 
 
Helena outet sich zu Beginn, sie sei so unbeweglich und komme mit ihren Fingern auf keinen Fall zum Boden. Im Bewegungstest zeigt sie auf, dass ihre Finger beim s.g. Finger-Boden-Abstand gerade mal bis über die Kniee reichen. Ich gebe erste Einbicke in die Welt der FASZIEN und versichere ihr, dass sie sich deutlich verbessern wird. Etwas misstrauisch aber neugierig ist ihr Blick. Wir schließen eine Wette. Ich bekomme einen Kuchen, wenn ich recht habe. Was meint ihr ..? Wie lange hat es gedauert bis sich Helena verbessert hat...später mehr..
 
Marlena, eine sehr ehrgeizige Kursteilnehmerin. Ihr ist der Umgang mit der Faszienrolle geläufig. Sie muss sich ständig in Bewegung halten, denn sie leidet an Sklerodermie "Raynaud syndrom" Eine massive Durchblutungsstörung die häufig kalte Hände/Füße mit sich bringt und die, durch übermäßige Lymphflüssigkeit die Gelenke staut. Bei Marlena vor allen  in den Händen, so dass ihre Finger kaum Fausten können. Im Verlauf des Kurses, aber auch nach der 1. Einheit, merkt sie, wie ihre Lymphflüssigkeit angeregt wird und sie nach jeder Stunde direkt "Wasser lassen" muss. Nach der 6.Einheit ist sie verblüfft, ihre Hand kann wieder völlig fausten. 
Ihr persönliches Feedback:
"Es freut mich so sehr, dass ich Nasrin kennengelernt habe. Ich bin auf sie gestoßen, als ich im Internet über die Mirkozirkualtionstherapie BEMER recharchierte. Der Präventionskurs bringt endlich nachhaltigen Erfolg. Ich verspüre eine deutliche Bewegunsverbesserung an meinem ganzen Körper. Die klassische Lymphdrainage, die ich vorher mit mehreren Zyklen gemacht habe, brachte leider keinen Erfolg. Mäßigen Erfolg brachte die Ergotherapie für die Hände. Den mitbetroffenen Sklerodermie kranken, kann ich den Kurs mit dem five Konzept nur wärmstens empfehlen. Im Faszientraining spürt man zwar deutlich was man getan hat, manchmal auch Schmerz, aber danach könnt ihr euch viel besser im Alltag bewegen. Im neuen Jahr werde ich diesen effektiven Kurs fortsetzen! "

 

Kathleen, etwas übergewichtig klagt über ständige Knie und Rückenschmerzen. Sie kann sich mit dem five Konzept gut anfreunden und findet die ihr anfangs komisch vorkommenden Rückbeuge Übungen sehr angenem. Überraschung: Nach der 2. Kurs -Stunde sind ihre Rückenschmerzen im Lendenbereich weg. Durch das konsequente Längenkräftigungstraining, hält sie diesen Stand mit Freude. Ich freue mich natürlich mit, denn es gibt für mich keine größere Freude & Zufriedenheit, als die Fortschritte der Beweglichkeitsverbesserung der Menschen. Mir lieg viel daran, dass "meine" Klienten verstehen warum der Bewegungsfortschritt so einfach sein kann. Simple Bewegungsabläufe aus der Biokinematik! :)

 

..Helenas Entwicklung..nach der 1 Kurseinheit.. Der Finger-Boden-Abstand verbessert sich natürlich enorm. Helena wird gemessen und erreicht ein Plus von 15 cm, top!!! Ihr persönliches feedback:

"Der Kurs gab mir A) eine Menge Anregung wie man sich zuhause beweglich hält, also das man nicht angewiesen ist in ein Fitnessstudio zu gehen, oder sich irgendwelche teuren Sachen anschaffen muss, sondern dass man mit so einer kleine schwarzen Rolle (blackroll mini) eine ganze Menge machen kann und dass es relativ schnell Erfolge zeigt. Dass haben wir schon in der 1 Stunde gesehen. Von daher ist es sehr überraschend und macht auch Spaß. B) Die Kleingruppen sind sehr vorteilhaft, da Nasrin uns jederzeit verbessert und individuell auf uns eingeht. Ich habe mich deutlich verbessert, 8.Kurseinheit der Abstand zum Boden ist weniger als 5 cm und das tolle ist, dass man diese Erfolge sieht. Wir sind heute so rational und wollen alles irgendwie messen können, und da ist es natürlich schön, wenn man es wirklich messen kann! Dass finde ich prima! 

 

gesunde fasziengrüße, faszien hamburg

 

 

 

Posted in